Mining einzusteigen
Mining einzusteigen

Das Mining von Kryptowährungen ist ein Geschäft, das sich immer weiter verbreitet. Handelte es sich in den Anfangszeiten des Bitcoins noch um ein Randphänomen, ist daraus mittlerweile eine bedeutende Branche geworden.

Mining ist eine bezahlte Dienstleistung, bei der es um die Überprüfung von Transaktionen oder die Durchführung von Berechnungen geht, um neue Kopien einer Kryptowährung zu schaffen. Dabei muss ein Code erstellt werden, der sich aus Ziffern und Buchstaben zusammensetzt. Dies wird als Hash bezeichnet und stellt einen neuen Block in der Transaktionskette her. Diese Berechnungen sind jedoch viel zu komplex, um per Hand durchgeführt zu werden und erfordern deshalb eine computergestützte Berechnung.

Je mehr Mining bei einer Kryptowährung betrieben wird, um so komplizierter ist die Berechnung, um einen Hash zu finden. Entsprechend müssen Miner neue Wege finden, um weiter mithalten zu können. Um derzeit also ein erfolgreiches Mining bei den komplexesten Kryptowährungen betreiben zu können, ist eine immer größere Rechenleistung erforderlich, was zur Entstehung von Mining-Pools geführt hat.

Du brauchst die aktuellsten News aus der Krypto-Branche?
Dann folge uns auf Google News!


So wird Kryptowährungs-Mining betrieben

Um eine Kryptowährung zu gewinnen, muss man den Hash mit der richtigen Kombination finden. Man muss daher alle möglichen Kombinationen ausprobieren, bis die richtige gefunden wird. Der Miner, der das erreicht, erhält eine gewisse Summe in Kryptowährungen. Miner stehen dabei aber vor einer ganzen Reihe von Problemen:

Mining per Hand zu betreiben, wäre viel zu kompliziert. Das bedeutet, dass Sie, um Kryptowährungen zu gewinnen, in entsprechende Computerausstattung investieren oder diese anmieten müssen, was dank des Cloud-Mining-Systems sehr einfach möglich ist. Bevor Sie aber mit dem Mining einer Kryptowährung anfangen, müssen Sie erst einmal etwas von Ihrem eigenen Geld investieren.

Nur derjenige Miner, der den Hash findet, wird ausbezahlt, während alle anderen leer ausgehen. Es ist also eine Art Rennen gegen die Zeit, um die richtige Kombination zu finden. Das bedeutet auch, dass diejenigen, die das meiste Geld investieren und die besten Geräte zur Verfügung haben auch am ehesten den Hash finden.

Einige Kryptowährungen, wie beispielsweise Bitcoin, sind Opfer ihres eigenen Erfolgs und können deshalb kaum noch erschlossen werden. Würde ein Miner es hier auf eigene Faust versuchen, würde das eine Investition erfordern, die er kaum zurückerwirtschaften kann.

Mining-Pools und Bitcoin

Mining-Pools ermöglichen es auch Einzelpersonen, Hashs zu finden und dadurch Gewinn einzuheimsen. Der Gewinn wird dabei aber je nachdem verteilt, wieviel man jeweils dazu beigetragen hat. Zudem bieten manche Pools auch das Anmieten von Rechenleistung an, was Ihnen eine Investition in teure technische Ausstattung erspart. Allgemein ist es nötig, ein Abonnement um rund 20 Euro pro Monat abzuschließen, wobei noch Betriebskosten von rund 3 Cent pro Tag hinzukommen. En weiterer Vorteil dieser Methode ist der, dass Sie die Rechenleistung einsetzen können, um bei der Kryptowährung Mining zu betreiben, die Sie wünschen. Sie können diese auch ändern, wenn Sie eine andere, gewinnbringendere Kryptowährung finden. Die interessantesten Mining-Pools lauten wie folgt:

Bitcoin Revolution ist der wohl beliebteste Mining-Pool für unabhängige Miner. Er ist sehr effizient und ermöglicht das Mining von rund zwanzig Kryptowährungen. Er verfügt auch über eine eigene, benutzerfreundliche und übersichtliche Software. Die Webseite bitcoin era bietet ebenfalls das Mining von Kryptowährungen an. Ihr großer Vorteil ist der, dass sie auch weniger bekannte Kryptowährungen anbietet, die sich leichter gewinnen lassen und so eine größeres Gewinnpotential darstellen.

Da Mining eine schnellwachsende Branche ist, ist es nur logisch, dass auf diesem Gebiet viele Innovationen auf den Markt kommen. Wir zeigen Ihnen, was diese Innovationen zu bieten haben.

Die erste dieser Innovationen ist Stromvermietung. Es handelt sich dabei um einen Vorgang, der es Ihnen ermöglicht, einen Teil des Stromverbrauchs der Mining-Farm anzumieten. Sobald die Farm in Betrieb ist, erhalten Sie das, was die Farm mit dem angemieteten Stromanteil produziert, zurück. Hauptvorteil dieser Innovation ist es, dass die Farm so ihren Stromverbrauch verringern oder in effizientere Ausstattung investieren kann, wodurch sich Ihr Einkommen wiederum erhöht. Sie bezahlen also nur einmal und fahren für die nächsten 50 Jahre Gewinne ein.

Miner brauchen daher einen sehr leistungsfähigen Computer, um diese Berechnungen durchzuführen. Die Bestätigung der Transaktionen entspricht dem Einfügen und den Zeitsignaturen der Blocks. Dadurch kann der neu bestätigte Block mit den anderen bestätigten Blocks verbunden werden.

Dieser Kanal wird ständig aktualisiert und ist allen Mitgliedern im Netzwerk zugänglich. Die entstehende Meldung erlaubt völlige Transparenz und Unwiderruflichkeit. Jeder kann die im Blockchain-Netzwerk zugänglichen Daten einsehen.

Bild bei Pixabay