Warum Hubs so wichtig sind - und warum das dezentrale Internet eines braucht

Hubs waren schon immer ein wichtiger Teil des Geschäfts und der Organisation von Netzwerken. Von Rathäusern und Marktplätzen bis hin zu Amazon und Netflix gibt es Orte, an denen man sich mit einem gemeinsamen Ziel versammeln und teilen kann, so lange es die Menschheit gibt.

Hubs entstehen manchmal auf natürliche Weise und manchmal werden sie von bahnbrechenden Projekten vorangetrieben. Sobald sie einmal eingerichtet sind, helfen Hubs, Branchen zu vereinigen, ermöglichen es verschiedenen Parteien, sich zu verbinden und gegenseitig zu unterstützen, erleichtern Kunden das Leben und stärken Gemeinden und Sektoren.

Fast alle Industriezweige können von einem Drehkreuz profitieren, insbesondere von Schwellenländern. Aber nicht alle neueren Sektoren haben einen eigenen Hub, da es viel Zeit und Mühe kostet, alle notwendigen Teile zusammen zu bringen.

Das dezentrale Internet von dApps und Blockchain-Produkten ist ein neuer und viel versprechender Raum, der jedoch fragmentiert ist und einen eigenen Hub benötigt, an dem sich die Benutzer nahtloser beteiligen können.

Bevor wir einen Blick darauf werfen, wie wir dahin kommen, sollten wir zuerst ein wenig tiefer eintauchen, warum Hubs so wichtig sind.

Warum sind Hubs so wichtig?

Indem sie potenziellen Käufern die Möglichkeit geben, Produkte und Dienstleistungen von verschiedenen Anbietern am selben Ort zu testen, zu kaufen und zu abonnieren, fördern Hubs eine stärkere Beteiligung in der Industrie.

Gute Beispiele hierfür sind Plattformen wie Netflix, mit denen Benutzer Medien auf benutzerfreundliche und kostengünstige Weise streamen können und durch die Unterstützung einer großen Anzahl von Hit-Shows und Filmen echten Mehrwert für den Tisch schaffen. Und mit 117 Millionen Abonnenten auf der ganzen Welt hat sich die Art und Weise, wie wir unsere Ausfallzeit verbringen, definitiv geändert.

Zwei weitere Beispiele für Hubs sind Amazon und eBay. Auf ihre ganz eigene Weise haben sie die Art und Weise verändert, wie wir online einkaufen und verkaufen. Wie? Sie haben Käufer, Verkäufer, Marken und Werbetreibende auf einer Plattform vereint und das Einkaufen online zu etwas gemacht, was wir heute tun, ohne darüber nachzudenken.

So ziemlich überall auf der Welt sehen wir Hubs. Und wenn sie arbeiten, haben sie eine starke Wirkung auf ihre Branchen.

Die Frage lautet nun: Wie können wir diese Macht ins dezentralisierte Internet bringen und das Engagement und die Akzeptanz in diesem aufstrebenden Sektor fördern?

Die Antwort könnte bei Projekten wie Cardstack liegen.

Ein Hub für dApps

dApps sind eine wirklich aufregende Neuerung in der digitalen Welt, die wir erst in den letzten Jahren zu sehen bekommen haben.

Sie bieten alle Arten von einzigartigen und wertvollen Dienstleistungen an, die auf Blockchain-Technologie und dem Konzept von Netzwerken ohne einen zentralen Punkt aufbauen. Diese dezentrale Technologie kann die Art und Weise, wie wir Dinge online tun, verändern und sie unter vielen anderen Dingen sicherer, anonymer und demokratischer machen.

Wenn die Mittel zum Erfolg gegeben werden, ist es keine große Übertreibung zu sagen, dass dApps die Art, wie wir unser Online-Leben für immer leben, verändern könnte. Fürs erste sind sie für die meisten Leute ein bisschen unbekannt.

Es gibt einige Gründe dafür, aber es ist hauptsächlich auf mangelndes Verständnis und Aufklärung darüber zurückzuführen, was dApps können und welchen wahren Wert sie haben, sowie auf die Schwierigkeiten bei der Verwaltung einer Reihe von dApps.

Um dies zu beheben, zielt Cardstack darauf ab, einen Hub zu schaffen, auf dem dApps leichter zugänglich sind. Benutzer müssen nicht mit einer Reihe verschiedener Tokens jonglieren und sich mit einer Flotte von getrennten dApps beschäftigen, und sie erhalten einfachen Zugriff auf eine Reihe von Software mit unterschiedlichen Anwendungen.

Darüber hinaus können die Benutzer verschiedene dApps testen, um mehr Bewusstsein und Verständnis dafür zu entwickeln, was die Technologie zu bieten hat, ohne ein großes Engagement zu erfordern.

Für Entwickler belohnt die Plattform einzelne Funktionen statt ganzer dApps oder Apps, wodurch ein fairer Bezahlmechanismus eingeführt wird. Außerdem wird es für diejenigen, die die Apps selbst erstellen, sicherlich von Vorteil sein, wenn es Nutzern leichter fällt, in die Branche einzusteigen.

Ein funktionierender Knotenpunkt könnte der Anstoß sein, den die dApp- und Blockchain-Industrie braucht, um wirklich in den Mainstream einzudringen und die Öffentlichkeit ernst zu nehmen. Im Moment ist es nur ein wenig zu fragmentiert und für den durchschnittlichen Möchtegern-Benutzer unzugänglich.

Die dApps unter einem Dach zusammenzuführen und es den Menschen zu erleichtern, die Gewässer zu testen und einen Eindruck davon zu bekommen, worum es in der Branche geht, ist sicherlich der richtige Weg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here