11,5 Millionen Kunden, rund 500.000 Transaktionen täglich, Kundeneinlagen von mehr als einer Billion US-Dollar – unscheinbar beheimatet im Mittleren Westen der USA gehört TD Ameritrade (TDA) zu den größten Online-Brokern weltweit.

Nun erweitert das für sein breites Trading-Angebot bekannte Unternehmen die Produktpalette auch in den Krypto-Sektor.

Über Nacht schaltete der Broker-Riese in dieser Woche Trading-Optionen für Bitcoin Futures der Chicago Mercantile Exchange Group (CME). Auf seiner Website bewirbt das Unternehmen aus Nebraska nun die neue Handelsoption, für die Anleger über wenig mehr als ein Einlagevermögen von mindestens 25.000 US-Dollar [knapp 22.400 Euro] verfügen müssen.

Nun können interessierte Kunden über die Online-Dienste des Broker-Hauses auf den Kurs des Krypto-Zugpferdes wetten. Damit erschließt das Unternehmen einem breiten Publikum von Klein- und Privatanlegern den Zugang zum Bitcoin-Markt.

Der Einschätzung, dass im Massenmarkt ein solches Interesse nicht erst wachgerüttelt werden muss, sondern längst besteht, ließ TDA bereits im vergangenen Jahr Taten folgen. Bereits Ende 2018 investierte das Brokerage-Unternehmen in die Krypto-Börse ErisX, um den kommenden Handel mit entsprechenden Trading-Produkten vorzubereiten.

Unsere Privatkunden möchten auf die gleiche Weise auf digitale Währungsprodukte zugreifen und mit ihnen handeln wie auf den traditionellen Kapitalmärkten – mithilfe einer legitimen, regulierten und transparenten Börse. Genau aus diesem Grund haben wir […] entschieden, auf digitalen Währungen basierende Produkte für Anleger zugänglicher zu machen,

lautete damals die Analyse vom Vizepräsidenten des Brokerage-Riesen Steve Quirk.

Bitcoin Futures erfreuen sich großer Beliebtheit

Derzeit befindet sich ErisX nach wie vor in der Entwicklung. CME wiederum, aus deren Haus nun TDAs Bitcoin Futures stammen, war gemeinsam mit Konkurrent Chicago Board Options Exchange (CBOE) einer der weltweit ersten Handelsplätze für Bitcoin Futures.

Seit dem Markteintritt soll das Geschäft mit den Bitcoin-basierten Terminkontrakten Berichten zufolge heute so beliebt sein wie nie. Marktbeobachter gehen bereits davon aus, dass CME sein Futures-Geschäft ausweitet. Künftig wären dann auch Wetten auf andere Kryptowährungen wie Ethereum denkbar.

Weitere Konkurrenz bekommen die Chicagoer dieser Tage zudem aus Atlanta. Bei der Krypto-Börse Bakkt fiel in dieser Woche nach längerem Warten nun der Startschuss erster hauseigener Bitcoin Futures. Diese hatte die Börse im vergangenen Jahr angekündigt.

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Monatsabo inkl. GRATIS Bitcoin Whitepaper (Deutsche Fassung gedruckt)

Mehr zum Thema:

 

quelle: https://www.btc-echo.de/td-ameritrade-steigt-in-bitcoin-futures-handel-ein/