Die Ukraine, die Niederlande, Singapur oder Kanada haben es vorgemacht – nun will Ruanda als erstes Land auf dem afrikanischen Kontinent folgen und eine eigene Kryptowährung testen. Wie die US-Wirtschaftsnachrichten Bloomberg an diesem Donnerstag, dem 22. August, berichten, prüft die National Bank of Rwanda, die Notenbank des ostafrikanischen Landes, derzeit die Möglichkeiten, den Ruanda-Franc mit einem digitalen Pendant zu ergänzen.

Laut der Direktorin für Finanzstabilität Peace Masozera Uwase wolle man Überweisungen im heimischen Bankensystem so künftig effizienter gestalten und damit das Wirtschaftswachstum im Land fördern.

Berichten zufolge mangelt es in Ruanda derzeit jeder dritten erwachsenen Person an Zugang zu Finanzdienstleistungen. Dies umfasst sowohl Banken als auch die in der Entwicklungshilfe tätigen Mikrokreditgeber. Insgesamt sind dies knapp zwei Millionen Menschen. Einer digitalen Währung wiederum könnte damit in Zukunft großes Potential mit Blick auf finanzielle Inklusion des dichtbevölkerten Agrarstaates zukommen.

Laut Uwase prüfe man derzeit jedoch zunächst, welche Form eine solche Währung annehmen könnte. Dabei nehme man vor allem die Vorstöße anderer Zentralbanken in den Blick.

Es gibt immer noch Bedenken, wie genau wir [unsere] Währung in digitale Form umwandeln, sie verteilen und wie schnell wir dann Überweisungen durchführen können […]. Wenn die Technologie ausfällt, treten Herausforderungen auf. Wie aber gehen Sie mit solchen Problemen um?

beschreibt Uwase die derzeitigen Fragen. Entgegen jeglicher Vorbehalte ist sie sich dennoch sicher:

Wir werden mitziehen, sobald wir dazu bereit sind.

Digitales Pferderennen: Chinesische Zentralbank treibt Währungsprojekt voran

… fast bereit zu sein, dies betonte wiederum die chinesische Volksbank PBOC erst in der vergangenen Woche. Zwar benötige man noch Zeit, um letzte Tests durchzuführen. Dennoch sei man mit der Entwicklung der staatlichen Digitalwährung so gut wie fertig. Eine Veröffentlichung stehe kurz bevor.

Zuvor hatte Facebooks Libra dem seit Jahren laufenden Währungsprojekt neuen Schwung verliehen. Mit Blick auf die US-Konkurrenz hatten Vertreter der Volksbank die Herausgabe der staatlichen Währung als Teil eines „Pferderennens“ auf Kryptowährungen bezeichnet.

Sie fürchten, dass Libra die weltweite Dominanz des US-Dollars in der Digitalwirtschaft zementieren könnte.

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

Mehr zum Thema: