Die Ankündigung von Fidelity im vergangenen Monat, eine neue Plattform für institutionelle Investoren – Fidelity Digital Asset – zu starten, hat viele positive Erwartungen geweckt. Tom Jessop, CEO, sagte nun auf der Block FS-Konferenz in New York, dass Fidelity mehr Kryptowährungen anbieten wird, als nur Bitcoin und Ethereum.

Das Subunternehmen für Kryptowährungen von Fidelity, Fidelity Digital Assets, einem multinationalen Finanzdienstleistungsunternehmen wird mehr Kryptowährungen in seine Plattform, als Bitcoin und Ethereum aufnehmen, so die Erklärungen von Tom Jessop auf der Block FS-Konferenz New York, wie von CoinDesk berichtet. Laut Jessop wurden Bitcoin und Ethereum als die ersten beiden Angebote ausgewählt, was vor allem auf ihre Marktkapitalisierung und ihren Markennamen zurückzuführen ist.

Jessop würdigte die Aufnahme weiterer Kryptowährungen aufgrund der großen Nachfrage ihrer mehr als 13.000 institutionellen Kunden. Insgesamt hält Fidelity mehr als 6,8 Billionen Dollar an gesamten Kundenvermögen, mit rund 27 Millionen Kunden.

Jessop spezifizierte zwar nicht die hinzuzufügenden Kryptos, gab aber einen Hinweis, als er sagte, dass „es eine Nachfrage nach den nächsten vier oder fünf im Rang der Marktkapitalisierung gibt. Also werden wir uns das ansehen“. Im Moment würde das bedeuten, dass XRP, Bitcoin Cash, Stellar, EOS und Litecoin Teil des Digital Asset Angebots von Fidelity werden könnten.

Wenn es darum geht, neue Münzen hinzuzufügen, achte das Unternehmen genau darauf, was die Kunden als nächstes wünschen. Darüber hinaus ist eine der wichtigsten Überlegungen, ob eine bestimmte Münze wahrscheinlich als Wertpapier gilt. Jessop sagte dazu:

Ich denke, wenn es um Wertpapier-Token oder Token geht, die wahrscheinlich als Wertpapiere gelten, warten wir darauf, dass sich dieser Raum entwickelt.

Obwohl es sich nicht um eine Börse handelt, haben Kunden von Fidelity Zugang zu einer Trade Execution Plattform, Depotfunktionen und der Beratung durch Unternehmensexperten. Jessop sagte CNBC kürzlich, dass Fidelity, ein führender Anbieter von Legacy-Lösungen, in der perfekten Position sei, um seine Erfahrung und Technologie in der aufstrebenden Welt der Kryptowährungen zu nutzen.

Wir sahen, dass es bestimmte Dinge gab, die Institutionen brauchten, die nur eine Firma wie Fidelity bieten konnte. Wir haben einige Technologien, die wir aus anderen Teilen von Fidelity übernommen haben. Wir können alle Ressourcen unseres großen Unternehmens nutzen.

The post Fidelity erwägt XRP, Stellar, Bitcoin Cash, EOS und Litecoin für neue Kryptohandelsplattform appeared first on Coin Hero.

 

quelle: https://coin-hero.de/fidelity-erwaegt-xrp-stellar-bitcoin-cash-eos-und-litecoin-fuer-neue-kryptohandelsplattform/