Der berühmte Ökonom der New York University, Nouriel Roubini, auch bekannt als „Dr. Doom“ hat sich mit Ethereum Mitbegründer Vitalik Buterin einen Schlagabtausch auf Twitter geleistet. Roubini, der am heutigen Donnerstag an einer US-Kongressanhörung teilnehmen wird, hat bereits in der Vergangenheit seine negative Meinung über Kryptowährungen lautstark mitgeteilt. Im Rahmen des gestrigen Schlagabtauschs mit Vitalik Buterin, offenbarte jener wie viel Ether er besitzt.

Nouriel Roubini, wurde insbesondere deshalb bekannt, weil er die weltweite Finanzkrise des Jahres 2008 genau vorhergesagte. Darüber hinaus ist er seit Längerem ein lautstarker Kritiker von Kryptowährungen. Unter anderem bezeichnete er Bitcoin „die Mutter aller Blasen“ und sagte, dass eine „Krypto-Apokalypse“ kommt. In einem Tweet vom Sonntag behauptete er, Miner, Exchanges und Entwickler seien zentralisiert. Dezentralisierung im Krypto-Space sei für ihn ein Mythos. In Wahrheit sei, so seine Aussage, die kommunistische Einheitspartei in Nordkorea dezentralisierter. Ethereum-Mitgründer Vitalik Buterin nannte er in Anlehnung an den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un einen „Diktator auf Lebenszeit“.

Der Twitter-Schlagabtausch zwischen Roubini und Vitalik Buterin begann aber erst gestern, als Buterin eine neue Weltwirtschaftskrise bis spätestens 2021 vorhersagte. Buterin erklärte, dass die Aussage auf keinerlei Analyse der Finanzmärkte beruht. Er wolle lediglich als der nächste „Guru“ gefeiert werden, der eine Krise voraussagte. Womöglich hat Roubini den Tweet auf sich bezogen und reagierte. Er schrieb, dass sich Buterin lieber um seinen Kram kümmern soll, worüber er angeblich etwas weiß. Buterin solle sich lieber um den Proof-of-Stake kümmern, den er bereits seit 2013 verspricht und die Ethereum-Blockchain skalierbar und sicher machen.

Zu Roubinis Proof-of-Stake-Kommentar sagte Buterin, dass das „Design grundsätzlich fertig ist und wir uns jetzt in der Entwicklungsphase befinden“.

Roubini bezeichnete Buterin und Ethereum-Mitbegründer Joseph Lubin schließlich auch als Kriminelle, die Milliardäre über Nacht wurden, weil sie Ether premined haben. Der Ökonom warf dem Duo auch vor, drei 75% des ETH-Supply gestohlen zu haben. Hieraufhin offenbarte Buterin seine ETH-Adresse und wie viel Ether er tatsächlich besitzt. Die von Buterin angebene Adresse enthält „nur“ 365.003 ETH im Wert von aktuell 74 Millionen Dollar. Darüber hinaus hält Buterin auch noch 100.000 Dollar in OmiseGo (OMG).

Wir wir berichteten, erlitt der Kryptowährungsmarkt gestern wieder einmal einen starken Rücksetzer. Die Gesamtmarktkapitalisierung fiel auf unter 205 Milliarden Dollar. Der Ethereum Kurs sank um über 9%. In Bezug auf ein Kommentar auf Twitter, dass Roubini für den Preisrutsch mitverantwortlich sei, weigerte er sich jedoch, sich für die Entwicklung des Marktes zu rühmen. Dennoch war eine gewisse Schadensfreude nicht zu übersehen.

Roubini wird zusammen mit Coin Center an einer Kongressanhörung über Kryptowährung am heutigen Donnerstag teilnehmen. Der Senatsausschuss für Banken, Wohnungswesen und Stadtentwicklung führt die Anhörung am Donnerstag um 16 Uhr deutscher Zeit durch.

 

quelle: https://coin-hero.de/ethereum-gruender-buterin-vs-dr-doom-vitalik-enthuellt-wie-viel-ether-er-haelt/