Kurs Prognose zu Ethereum Classic - wie hoch kann ETC steigen?

Ethereum Classic Kursprognose: Wie hoch kann ETC steigen?

Wie steht es eigentlich um Ethereum Classic? Hat der Coin noch Potenzial das bisherige Hoch zu knacken?

Ethereum Classic (ETC) ist eine Kryptowährung, die als Folge des Ethereum-Forks im Juli 2016 entstand. Seitdem zählt Ethereum Classic zu den bekanntesten Kryptowährungen auf dem Markt.

Gleichzeitig aber herrscht auch eine gewisse Kontroverse rund um Ethereum Classic, vor allem in der Ethereum-Community. Wie aber wird sich der Preis von ETC in den nächsten Jahren entwickeln?

Um diese Frage zu beantworten, muss man erst verstehen, wie Ethereum Classic funktioniert und welche Unterschiede zu Ethereum bestehen. Hier erfahren Sie alles rund um das Thema ETC und Ethereum Classic Kursprognose.

Wie funktioniert Ethereum Classic?

Ethereum Classic ist Ethereum (ETH) in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich. Da ETC auch in erster Linie eine Blockchain für die Nutzung von Smart Contracts ist, muss seine Programmiersprache „Turing-complete“ sein.

Das bedeutet, dass fast alles damit programmiert werden kann und sich nicht auf definierte Anwendungsfälle beschränkt. Solche Smart Contracts können beispielsweise Zahlungen an gewisse Bedingungen knüpfen.

So möchte Alice beispielsweise nur dann monatlich 100€ im Gegenwert von ETC-Coins an Bob verleihen, wenn sie ihr Gehalt pünktlich und korrekt auf der Blockchain vorher erhalten hat. Solch komplexe und intelligente Transaktionen sind bei Bitcoin noch nicht möglich.

Ethereum Classic verwendet für die Validierung aller Transaktionen – auch derjenigen mit integrierten Smart Contracts – einen Proof-of-Work-Konsensmechanismus namens ETCHASH.

Aktuell werden dabei die Miner bei einem erfolgreichen Mining eines neuen Blocks mit ca. 4 ETC belohnt. Sobald einmal die Mehrheit aller Nodes diesen neuen Block akzeptiert hat, gilt der Block – mitsamt aller darin enthaltenen Transaktionen – als gültig und die Transaktion wird durchgeführt.

Dieser Block wird dann – analog zur Bitcoin-Blockchain – an die bereits bestehende Kette an Blöcken (daher der Name Blockchain) angehängt und für immer auf allen Nodes der ETC-Chain gespeichert.

Damit wird die Unveränderbarkeit bereits getätigter Transaktionen sichergestellt.
Und in eben dieser Unveränderbarkeit (auf Englisch: immutability) liegt bekanntlich auch das Alleinstellungsmerkmal, ja das philosophische Prinzip hinter der Chain.

Außerdem sind die Gebühren – jedenfalls aktuell – relativ gering: Meist zahlt der Sender für eine Transaktion kaum mehr als wenige Cent. Ob solche niedrigen Kosten aber auch bei erhöhter Nutzung der Blockchain sichergestellt werden können, bleibt abzuwarten.

Wichtig ist hierbei auch klarzustellen, dass Ethereum Classic sich in den nächsten Jahren technisch weitgehend kaum verändern wird. So bleibt ETC – im Gegensatz zu Ethereum – bei seinem Proof-of-Work-Mechanismus und seiner Philosophie der Unveränderbarkeit.

Ethereum Classic verwendet für die Validierung aller Transaktionen – auch derjenigen mit integrierten Smart Contracts – einen Proof-of-Work-Konsensmechanismus namens ETCHASH.

Unterschiede zwischen Ethereum Classic (ETC) und Ethereum (ETH)

Ethereum Classic und Ethereum unterscheiden sich aktuell mehr in ihren unterschiedlichen Prinzipien, Visionen und dem Ökosystem, als in technischer Hinsicht.

Prüfen Sie deshalb immer doppelt, ob Sie Ethereum oder Ethereum Classic kaufen. Bei manchen Anbietern ist dies nicht sofort ersichtlich!

Ethereum vs Ethereum Classic
  • Ethereum Classic hat sich dazu entschieden, eine Obergrenze von maximal 210 Millionen Coins zu definieren – und folgt damit der monetären Politik des Bitcoins. Somit wird eine gewisse Knappheit der Kryptowährung sichergestellt.
  • Ethereum hat sich noch nicht auf eine bestimmte Obergrenze festgelegt. Der Ethereum-Gründer Vitalik Buterin hält eine zu frühzeitige Entscheidung hier für unvernünftig. Stattdessen werden weiterhin 2 ETH je Block ausgegeben – ohne eine fixe Obergrenze in Sicht zu haben.
  • Mit Ethereum 2.0 wird die Ethereum-Blockchain ab voraussichtlich Ende 2021 zu einem Proof-of-Stake Algorithmus wechseln. Damit würde das Proof-of-Work-Mining graduell mit einem energetisch deutlich effizienterem Staking-Prozess ersetzt werden.
  • ETC Wallet – Adressen: Vorsicht vor identischen Adressen bei Ethereum (ETH) und Ethereum Classic (ETC). Aufgrund der Abspaltung sind beide Adressen der verschiedenen Kryptowährungen identisch.

Damit besäßen die aktuellen ETH-Miner teure Hardware, mit der sie dann nicht mehr Ethereum minen könnten. Viele erwarten, dass ein Großteil der Miner dann zu ähnlichen Proof-of-Work Algorithmen wechseln werden, um ihr Geschäftsmodell nicht grundlegend verändern zu müssen.

Mehr Miner würden dann neben der erhöhten Publicity auch mehr Sicherheit für die ETC-Chain mit sich bringen. Alles in allem ähneln sich Ethereum und Ethereum Classic auf technischer Ebene aber so sehr, wie es nur wenige andere Coins tun.

ETC und ETH: Zwei Währungen , zwei Visionen

ETH vs ETC Vision

Vielmehr unterscheiden sie sich in ihren Zukunftsvisionen: Während Ethereum sich eher als „World-Computer“ versteht, auf dessen Basis das neue Internet – oder auch Web 3.0 – laufen soll, sieht sich Ethereum Classic in Zukunft eher als sicheres Rückgrat in einer Welt voller vernetzter Blockchains.

Damit ist auch die konservative Entscheidung, den – von vielen als veralteten und Energie verschwendenden Konsensmechanismus angesehenen – Proof-of-Work-Algorithmus beizubehalten erklärbar:

Ethereum Classic möchte – genauso wie Bitcoin – keine Experimente wagen und bleibt lieber bei Altbekanntem. Ethereum ist in seiner Methodik deutlich schneller, damit aber auch anfällig für mögliche Fehler.

Philosophisch verfolgt ETC das Konzept „code is law“ – also Programmcode ist Gesetz. Damit wird die Unveränderbarkeit der Chain zum höchsten Gebot. Eine dritte Partei darf also niemals einschreiten, um ein unerwünschtes Ergebnis (z. B. den DAO-Hack im Juni 2016) rückgängig zu machen.

Bei dem DAO-Hack gelang es einem Hacker, beträchtliche Summen an Ethereum aus dem System zu stehlen, woraufhin die Ethereum Foundation entschied, die Blockchain auf den Stand vor dem Hack zurückzustellen.

Eine kleine Gruppe ideologisch-gesinnter Ethereum-Anhänger entschied sich aber dazu, die ursprüngliche Chain weiterzuentwickeln: Dies ist die Geburtsstunde von Ethereum Classic.

Trotz dieser idealistischen Ideen seitens der ETC-Community sind die meisten Entwickler und Firmen bei Ethereum geblieben. In den letzten Jahren vergrößerte sich das Ethereum-Ökosystem stetig, während Ethereum Classic weiterhin Probleme hat, neue Projekte anzuziehen.

Auch die allermeisten neuen Projekte und Defi (Decentralized Finance)-Unternehmen bauen auf Ethereum und nicht auf Ethereum Classic. Es hat sich also bereits ein starker Netzwerkeffekt etabliert.

Dieser kann wohl nur gebrochen werden, wenn Ethereum katastrophale Designfehler unterlaufen oder eine andere Plattform große Innovationen liefert.

Ethereum Classic sieht sich aber durchaus nicht als Konkurrenten, sondern vielmehr komplementär zu Ethereum.

Die beiden Blockchains unterscheiden sich also vielmehr in ihren Zukunftsvisionen und Prinzipien als auf technologischer Perspektive.

Wie hoch kann Ethereum Classic steigen?

Nun, da die technischen Aspekte von Ethereum Classic geklärt sind, fragen Sie sich wahrscheinlich: Und welchen Preis kann Ethereum Classic nun erreichen? Sollen Sie in ETC investieren oder nicht? Um diese Fragen zu beantworten, lohnt es sich, vorher einen Blick auf den ETC-Kursverlauf der letzten Jahre zu blicken.

ETC-Kurs in der Vergangenheit

Am Tag des Launches von Ethereum Classic – dem 25. Juli 2016 – betrug der Preis rund 0,67 US-Dollar. Bis zum März 2017 erreichte der Kurs einen Wert von bis zu zwei US-Dollar. In den Folgemonaten stieg der ETC-Preis dann rasant:

Ende Mai lag er bei ungefähr 20 Dollar. Ende 2017 – inmitten des großen Bullmarkets, als auch viele weitere Coins zu neuen Höhen gelangten – erreichte Ethereum Classic sein Allzeithoch von 47,77 US-Dollar (21. Dezember 2017).

Seitdem bewegt sich der Preis zwischen vier und 10 Dollar. Momentan (Stand: Anfang Februar 2021) beträgt der ETC-Preis rund 15 Dollar.

ETC Chart bis heute

Anders als z. B. bei Bitcoin oder Ethereum liegt das Allzeithoch von Ethereum Classic also bereits einige Zeit in der Vergangenheit. Doch dies kann eine gute Investmentmöglichkeit sein.

Die Frage lautet also: Wird Ethereum Classic sein altes All Time High in Zukunft erreichen und sogar überholen können? Dies hängt davon ab, welche technischen Fortschritte in den nächsten Jahren erreicht werden können und wie sich der Kryptomarkt generell entwickelt.

Wovon hängt die Preisentwicklung von Ethereum Classic ab?

ETC vs. ETH: Als Fork von Ethereum muss sich Ethereum Classic immer wieder dem Vergleich mit Ethereum stellen. Dies wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Ethereum (ETH) verspricht für die nächste Zeit eine Vielzahl an spannenden Neuerungen – allen voran die Einführung von Ethereum 2.0. Die Frage ist, ob Ethereum Classic mit diesen Entwicklungen Stand halten kann. Gleichzeitig hat sich immer wieder gezeigt, dass der Kryptomarkt groß genug ist, um sowohl Platz für Ethereum als auch für Ethereum Classic zu bieten.

Das Entwicklerteam: Ethereum Classic ist ein dezentralisiertes System. Dies bedeutet, dass es kein „offizielles“ Entwicklerteam gibt, keinen wirklichen Anführer oder CEO. Stattdessen kann jeder mitmachen und seinen Beitrag zu dem Projekt leisten. Dies ist eine der Stärken von Ethereum Classic. Andererseits hängt die Entwicklung somit von einer nicht zentral organisierten Community ab. Es wird sich zeigen, ob diese auch weiterhin dazu in der Lage ist, Ethereum Classic zu verbessern.

Der Kryptomarkt im Allgemeinen: Wer den Markt seit einiger Zeit beobachtet, der hat längst festgestellt: Wenn Bitcoin steigt, so steigen auch die meisten anderen Währungen – und umgekehrt: Wenn Bitcoin fällt, so verliert ein Großteil der anderen Coins ebenfalls an Wert. Wenn es in den nächsten Jahren also wieder zu einem Bullmarket kommen sollte, wie er Ende 2017 und Ende 2020 / Anfang 2021 erlebt werden konnte, so ist davon auszugehen, dass auch Ethereum Classic davon profitieren wird.

Was sagen die Experten: Ethereum Classic Kursprognosen bis Jahr 2025

Doch wie schauen die Kursprognosen für Ethereum Classic nun im Genauen aus? Es folgen die Prognosen verschiedener Krypto-Webseiten für die Jahre 2021 bis 2025.

2021:

Die Autoren von Coinpedia.org prognostizieren, dass Ethereum Classic im Jahr 2021 einen Wert von bis zu 15$ erreichen kann. Dies wären mehr als eine Verdoppelung des aktuellen Preises (Stand: Anfang Februar 2021). Bis ETC gegen Ende des Jahres 2021 die 15$-Marke knackt, wird vorausgesagt, dass der Preis langsam aber kontinuierlich stiegt. Dieser Anstieg wäre laut Coinpedia.org darauf zurückzuführen, dass Ethereum Classic weiterhin an seiner Skalierbarkeit und Interoperabilität mit anderen Blockchains arbeitet.

2022:

Wenn ETC das Jahr 2022 mit einem Preis von rund 15 US-Dollar beginnt, so kann es – laut Coinpedia.org – passieren, dass sich der Kurs erst etwas nach unten korrigieren muss. Im Laufe des Jahres könnte er zwischen 12 und 14 Dollar schwenken. Unter den richtigen Bedingungen kann sich der Preis aber wieder erholen und sogar einen Wert von bis zu 18 Dollar erreichen. So lautet die Prognose für das Jahresende 2022.

2023:

Um eine andere Perspektive anzubieten: tradingbeasts.com ist etwas pessimistischer und schätzt den Wert von Ethereum Classic für das Jahr 2023 auf nur rund 10 Dollar. Coinliker – eine weitere bekannte Webseite, die über Kryptowährungen und Blockchain berichtet – hingegen sagt einen Preis von über 170$ voraus.

2025:

Die Kryptoseite CoinSwitch.co sagt eine rosige Zukunft für Ethereum Classic voraus. So soll der ETC-Preis bis 2025 114$ betragen. CoinSwitch geht davon aus, dass die Entwickler von Ethereum Classic weiterhin hart an Verbesserungen und Neuerungen der Blockchain-Technologie arbeiten werden, auf der Ethereum Classic basiert. Dies soll sich auch im Preis widerpiegeln.

Coinliker ist sogar noch optimistischer – und prognostiziert für 2025 einen Preis von über 350$ per Token. Somit würde Ethereum Classic ein ausgezeichnetes und äußerst rentables Investment darstellen.

Fazit – Ethereum Classic Kursprognose

Wenn Sie daran interessiert sind, in Ethereum Classic zu investieren, so wissen Sie jetzt besser Bescheid über die mögliche Preisentwicklung von Ethereum Classic in den nächsten Jahren. Natürlich muss aber gesagt werden, dass Prognosen – vor allem im Bereich der Kryptowährungen – oftmals falsch liegen können. Schließlich handelt es sich um einen sehr volatilen Markt, der sich innerhalb kürzester Zeit dramatisch wandeln kann.

Die Zukunft von Ethereum Classic bleibt aber weiterhin spannend und vielversprechend. Wenn sich die Kryptowährung in der mittelfristigen Zukunft weiterentwickelt und ihre Technologie verbessert, dann scheint es nicht unwahrscheinlich, dass die oben genannten Expertenprognosen zutreffen werden – und dass Ethereum Classic bis 2025 einen Preis von bis zu 350 Dollar pro Token erreichen kann!

Beim Testsieger in ETC investieren
  •  
Testsieger

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Quellen:

Bitcoinbasis.de, Ethereum Classic Prognose bis 2025

Coinmarketcap, ETC Kursverlauf