Coinbase, eine der weltweit beliebtesten Kryptowährungsbörsen akzeptiert seit gestern Einzahlungen für ZRX-Token auf Coinbase Pro. Der ZRX-Token ist damit der erste Ethereum basierte ERC20-Token, der auf der Plattform notiert wird. Dies wurde von der Börse am Donnerstag in einem Blogbeitrag angekündigt. Für Coinbase.com wird eine Ankündigung in den nächsten Tagen erwartet.

In dem Blog-Beitrag heiß es, dass der Handel stufenweise freigegeben wird. Letztlich wird Coinbase Pro den Handel von ZRX gegen den USD, EUR und Bitcoin anbieten:

Wir akzeptieren Einzahlungen für mindestens 12 Stunden, bevor wir den Handel ermöglichen. Sobald genügend Liquidität vorhanden ist, beginnt der Handel mit den Orderbüchern ZRX/USD, ZRX/EUR und ZRX/BTC. Der ZRX-Handel wird für Benutzer in den meisten Ländern zugänglich sein, aber zunächst nicht für Einwohner des Staates New York verfügbar sein.

Wie bei früheren Roll-Outs wird es vier Stufen geben: Transfer-only, Post-only, Limit-only und Full Trading.

Transfer-only: Seit Donnerstag, den 11. Oktober um 10 Uhr PT können Kunden ZRX auf ihr Coinbase Pro-Konto überweisen. Die Kunden werden noch keine Aufträge erteilen können, und es werden keine Aufträge aus diesen Auftragsbüchern ausgeführt. Die Auftragsbücher werden für mindestens 12 Stunden im reinen Transfer-Modus gehalten.
Post-only: In der zweiten Stufe können Kunden Limitaufträge buchen, aber es wird keine Übereinstimmungen (abgeschlossene Aufträge) geben. Die Auftragsbücher werden für mindestens eine Minute im Post-Only-Modus gehalten. Dieser Marktzustand kann kurz gehalten oder erweitert werden, um die Marktgesundheit während der Markteinführung zu erhöhen.
Limit-only: In der dritten Stufe beginnen die Limit-Orders mit dem Abgleich, aber die Kunden können keine Marktorder abgeben. Die Auftragsbücher werden für mindestens 10 Minuten im Limit-Only-Modus gehalten.
Full Trading: In der Endphase werden vollständige Handelsdienstleistungen angeboten, einschließlich Limit-, Markt- und Stop-Orders.

Wichtig zu wissen ist, dass Coinbase Pro jederzeit eines der neuen Handelspaare aussetzten kann, wenn die Orderbücher nicht „für einen gesunden und geordneten Markt“ sprechen.

Wann ZRX auch auf Coinbase.com verfügbar ist, steht noch nicht fest. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass die Börse in einer kurz bevorstehenden Ankündigung, ZRX auch auf Coinbase verfügbar machen wird. Bereits im März hatte das Unternehmen eine Pressemitteilung veröffentlicht, dass es sein Angebot um Ethereum basierte (ERC20) Token erweitern wird.

Coinbase verliert 80% seiner aktiven Kunden

Wie Bloomberg gestern berichte, hat Coinbase seit dem Allzeithoch von Bitcoin bei 20.000 US-Dollar im Dezember 2017, rund 80 Prozent seiner aktiven, monatlichen Nutzer verloren. Coinbase selbst wollte hierzu kein Kommentar abgeben.

In diesen negativen Trend für Coinbase passt auch, dass Coinbase seinen Indexfonds für wohlhabende Anleger geschlossen hat. Eine Insider soll berichtet haben, dass der Fonds nicht genügend Interesse geweckt hat und weniger Einnahmen erzielte, als das Unternehmen erwartet hatte.

Insiderhandel vor 0x Einführung?

Bereits die Einführung von Bitcoin Cash (BCH) bei Coinbase war sehr chaotisch. Vor der Ankündigung der Listung von Bitcoin Cash bei Coinbase gab es einen extremen und plötzlichen Preisanstieg. Angestellte der Börse gerieten daraufhin in den Verdacht, Insiderhandel betrieben zu haben. Eine Untersuchung durch Coinbase selbst hatte jedoch keine Beweis hierfür gefunden.

Wie ein Twitter User nun berichtet, gab es eine Buy Order über 87 BTC für ZRX auf Binance, wieder vor der Ankündigung von Coinbase.

Der Kurs von 0x (ZRX) ist jedenfalls zum Redaktionszeitpunkt bereits um 14% gestiegen. Aktuell wird ein ZRX-Token für 0,65 EUR gehandelt.

 

quelle: https://coin-hero.de/coinbase-pro-notiert-0x-zrx-token-kursanstieg-um-14-verdacht-auf-insiderhandel/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here