Cardano kaufen

Cardano kaufen: Wichtige Details im Überblick

Sie möchten Cardano (ADA) kaufen oder handeln? Hier erhalten Sie hilfreiche Tipps, Informationen und Anleitungen zum Kauf von Cardano.

Cardano (ADA) ist eine Kryptowährung, die auf verschiedenen Börsen und bei mehreren Brokern gekauft werden kann. Dabei ist der Unterschied zwischen ADA und ADA-CFDs zu beachten. Dieser sowie weitere Aspekte rund um das Thema „Cardano kaufen“ werden in diesem Text erklärt.

Empfehlungen & Tipps für den Kauf von Cardano (ADA)

  • Unterschied zwischen ADA und ADA-CFDs im Kopf behalten
  • eToro für echte ADA
  • Plus500 für CFDs
  • ADA auf Wallet transferieren (z. B. auf Ledger)
  •  
Testsieger

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Kurzanleitung: In nur 3 Schritten echte Cardano kaufen

Schritt 1: Konto bei einem ADA-Anbieter eröffnen

Der erste Schritt, um ADA zu kaufen, besteht darin, ein Konto bei einer der Plattformen zu eröffnen, die ADA anbieten. Weiter unten ist eine Liste der besten Börsen und Broker für ADA zu finden.

eToro gehört zu den bekanntesten und beliebtesten, und ist sehr zu empfehlen. Das Eröffnen eines Kontos bei eToro geht schnell und unkompliziert. Sie müssen bloß Ihre Identität bestätigen, Geld einzahlen – und schon können Sie bei eToro ADA kaufen!

Zur Bestätigung Ihrer Identität ist es erforderlich, dass Sie ein Foto bzw. Scan Ihres Personalausweises oder Reisepasses auf eToro hochladen und außerdem einen Nachweis über Ihren Wohnort liefern.

Schritt 2: Guthaben bei der Cardano-Börse einzahlen

Wenn dies erledigt und Ihr Konto eröffnet ist, können Sie in einem zweiten Schritt Geld einzahlen. Etoro bietet seinen Kunden zahlreiche Möglichkeiten zur Einzahlung von Geld, darunter Überweisung, PayPal, Kreditkarten sowie Neteller und andere.

Je nach der Option, die Sie wählen, dauert es unterschiedlich lange, bis das Geld auf Ihrem Konto ist. PayPal und Kreditkarte zählen zu den Zahlungsmethoden, die am schnellsten verarbeitet werden. Somit haben Sie dann sofort ausreichend Geld auf Ihrem eToro-Konto, um damit verschiedene Kryptowährungen zu kaufen – und damit eben auch Cardano!

Schritt 3: Cardano (ADA) einkaufen

Um dies zu tun, loggen Sie sich in Ihr verifiziertes und mit Geld aufgeladenem eToro-Konto ein. Anschließend geben Sie in der Suchleiste den Namen der Kryptowährung ein, die Sie kaufen möchten – in diesem Falle Cardano bzw. ADA. Sie werden auf eine Seite weitergeleitet, auf der Sie Informationen und Neuigkeiten zu der Währung finden. Nun klicken Sie auf den blauen Button „Traden“, geben ein, wie viel Cardano Sie kaufen möchten – und schon sind Sie stolzer Besitzer von Cardano! So einfach ist es nämlich, auf eToro Cardano zu kaufen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wo kann ich Cardano kaufen? Die besten Börsen & Broker für Cardano (ADA)

Sie fragen sich sicherlich: Gut, und wie kann ich nun Cardano kaufen? Folgend ist eine Liste, die einige der größten und besten Krypto-Börsen aufzählt, auf denen Sie Cardano kaufen können. Diese Börsen sind u. a. in Deutschland, der Schweiz sowie in Österreich verfügbar, und überhaupt so gut wie weltweit. Mit diesen Börsen – die allesamt einen guten Ruf genießen und als äußerst seriös gelten – kann man nichts falsch machen.

 eToro

Als erstes wird eToro aufgeführt. Dieses Unternehmen (gegründet in Israel) ist einer der bekanntesten Namen der Szene. Auf eToro lassen sich nicht nur verschiedene Kryptowährungen kaufen, sondern auch Aktien und Rohstoffe. eToro bietet seinen Kunden eine einfach zu verstehende Benutzeroberfläche, einen exzellenten Kundenservice sowie die Funktion des Copy-Tradings. Dieses Konzept erlaubt es den auf der Plattform angemeldeten Tradern, die Investitionen von anderen erfolgreichen eToro-Mitgliedern einzusehen und zu kopieren. Auf eToro kann neben Cardano auch Bitcoin, Ethereum, Litecoin sowie viele weitere Coins gekauft werden.

  •  
Testsieger

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Plus500

Plus500 ist eine Trading-Plattform, die eine Vielzahl an Kryptowährungen und anderen Assets zur Verfügung stellt. Dazu gehören Aktien, Rohstoffe, Devisen und Indizes. Beim Kauf von Cardano auf Plus500 ist jedoch folgender Aspekt zu beachten: Dass Sie nämlich nicht tatsächlich Cardano kaufen, sondern viel mehr CFDs. Dieser Unterschied ist weiter unten im Text noch ausführlicher erklärt. Für nun soll genügen zu sagen, dass man bei CFDs nicht die Kryptowährung selbst, sondern nur ihren Wert in einer anderen (FIAT-)Währung besitzt.

Plus500
Sicherheit 99%
Benutzerfreundlichkeit 96%
Gebühren 93%
Auswahl Krypto-CFDs 90%
Gelistete Kryptowährungen
Bitcoin
Ripple
Ethereum kaufen
Litecoin kaufen
Bitcoin Cash kaufen
NEO kaufen
Cardano kaufen
EOS kaufen
Stellar XLM kaufen
TRON kaufen
IOTA MIOTA kaufen
XMR Monero
Einzahlung
PayPal
Visa
Mastercard
Klarna / SOFORT
SEPA

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Libertex

Libertex, mit Sitz in Zypern, wurde 1997 ins Leben gerufen und wird von der Indication Investments Ltd betrieben. Das Unternehmen wird von der Cyprus Securites and Exchange Commission (CySEC) beaufsichtigt. Vor allem Fußball-Fans sollte Libertex bereits ein Name sein: Der Broker ist offizieller Trading-Partner von Tottenham Hotspur und Valencia FC.

  •  

Bewertung

3.8/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

83% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn Sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten bedenken, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren

Capital.com

Auch auf dieser Börse lassen sich verschieden Güter wie Krypto, Gold und Öl handeln. Die Plattform hat über 1.700.000 Kunden und ist in England und Wales registriert. Capital.com bietet seinen Kunden zahlreiche Optionen. So gibt es z. B. eine KI-Technologie, die Ihre Investitionen analysiert und Ihnen wertvolle Hinweise zu Ihren Entscheidungen liefert. Auch bei Capital.com kaufen Sie aber nicht „echte“ Cardano, sondern CDFs für Cardano, andere Kryptowährungen oder andere Assets.

  •  

Bewertung

3.4/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

71,2% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Binance

Auch Binance erfreut sich großer Beliebtheit in der Krypto-Community. Die Börse wurde im Jahre 2017 ins Leben gerufen und ist heute die weltweit größte ihrer Art. Auf Binance können sie u. a. folgende Kryptowährungen kaufen: Bitcoin, Bitcoin Cash, Ripple, Ethereum, Litecoin, Ninance Coin – und natürlich auch Cardano. Das Erstellen eines Binance-Kontos ist schnell und unkompliziert. Somit können Sie gleich mit Ihrer Investition in Cardano beginnen.

  •  

Bewertung

4.2/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

inklusive Gutscheincode

Bitpanda

Die Börse mit dem netten Namen gehört zu den beliebtesten im deutschsprachigen Raum. Bitpanda ist auch als App verfügbar. Auf Bitpanda kann Cardano gekauft werden, genauso aber auch Bitcoin, IOTA, Tezos, Augur, Ripple und viele weitere Währungen. Ihnen stehen mehrere Zahlungsmethoden zur Auswahl, u. a. folgende: Überweisung, Neteller, Skrill, Kreditkarten, giropay und ideal. Die Einzahlung kann mit Euro, Schweizer Franken, US-Dollar und britischen Pfund vorgenommen werden. Somit ist es einfach, auf Bitpanda Cardano und andere Coins und Tokens zu kaufen. Die Webseite und die App sind übrigens auch auf deutscher Sprache verfügbar.

  •  

Bewertung

3.7/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

Echte Cardano und Cardano CFD: Was ist der Unterschied?

Dies ist eine sehr wichtige Frage; schließlich besteht ein großer Unterschied zwischen echten Cardano und einem Cardano-CFD.

CFD steht hierbei für „Contract for Difference“. Wie der Name schon vermuten lässt, wird bei einem Differenzkontrakt die Kursdifferenz zwischen Ein- und Ausstiegszeitpunkt, der sogenannte Spread, gehandelt.

Denn während man echte Cardano auch wirklich besitzt, ist dies bei einem Cardano-CFD nicht der Fall. Dort besitzt man nur ein Finanzprodukt, welches den zugrunde liegenden Wert der Cardano-Kryptowährung widerspiegelt.

Es gibt außerdem verschiedene Möglichkeiten, wie ein solcher CFD ausgestaltet ist; Handelt es sich um einen nicht gehebelten CFD, so folgt der Kurs 1:1 dem Kurs von ADA. Steigt ADA also beispielsweise um 3%, so erhöht sich auch der Wert des CFDs um 3%.

CFDs werden allerdings auch oft mit einem Hebel unterschiedlichster Höhen gehandelt – üblich sind z.B Hebel von 10, 50 oder sogar 100. Dabei gilt es allerdings sehr aufzupassen, denn es lassen sich in kürzesten Zeiträumen zwar hohe Gewinne machen, welche allerdings mit dem Preis des Risikos riesiger Verluste einhergehen.

Gehen wir, um das Konzept zu verdeutlichen, von einem 100er- Hebel aus: Steigt Cardano um 5%, so wird der CFD um 500% an Wert zulegen, was natürlich ein stattlicher Gewinn ist. Angenommen Cardano fällt im Gegenteil aber um 5%, wird der CFD zu 500% ins Minus abrutschen, womit nicht nur das gesamte eingesetzte Kapital verspielt wäre, sondern zusätzlich noch das 5-fache des Investierten an den jeweiligen CFD-Broker zu zahlen ist. Solche CFDs mit Nachschusspflicht dürfen seit 2017 allerdings nicht mehr an Privatkunden verkauft werden. Trotzdem ist vor allem bei gehebelten CFDs größte Vorsicht geboten.

Wie bereits erwähnt, haben Sie mit dem Besitz eines Cardano-CFDs keinerlei Kontrolle über die Kryptowährung, was Vor- und Nachteile mit sich bringt: Einerseits müssen Sie sich nicht selbst um die Verwahrung der Coins kümmern – also dem Anlegen eines persönlichen Wallets auf Ihrem PC oder einer sogenannten Hardware Wallet, einer Art USB-Stick, welche als die sicherste Methode zur langfristigen Verwahrung von Kryptowährungen gilt. Obwohl sich die Benutzerfreundlichkeit dieser Wallets stetig verbessert, kann das vor allem für technisch weniger versierte Investoren noch etwas abschreckend wirken.

Dabei muss einem bewusst sein, dass es sich bei der Wahl zwischen dem Kauf echter Cardano und einem (nicht gehebeltem) Cardano-CFD um einen Trade-Off zwischen Eigenverantwortlichkeit zum Preis einer erhöhten Lernkurve und Bequemlichkeit handelt.

Bezüglich der Sicherheit beider Alternativen gibt es Risiken auf beiden Seiten: Entscheiden Sie sich dafür echte Cardano zu kaufen und selbst zu verwahren, könnten Sie theoretisch bei falscher Handhabung Ihres Wallets Opfer eines Hacker-Angriffs werden. Das passiert allerdings recht selten und ist fast auszuschließen, solange Sie Ihre privaten Schlüssel und somit den Zugang zu Ihren Coins in einem Hardware Wallet speichern.
Auf der anderen Seite werden auch Börsen und Broker – auf welchen Sie oft auch CFDs handeln können – für Kryptowährungen regelmäßig gehackt. In den allermeisten Fällen bekommen Sie Ihre Coins als Kunde aber nach einiger Zeit wieder zurück, vor allem wenn es sich um einen seriösen und regulierten Anbieter handelt.

Es sei hier nochmal anzumerken, dass dies aber beides sehr unwahrscheinliche Ereignisse sind, im Normalfall sollte Ihr Investment in Cardano – ob in echte Coins oder einen CFD – jederzeit sicher sein.

Zusammenfassend müssen Sie als Investor in Cardano also selbst abwägen, ob die Vorteile eines CFDs überwiegen, oder ob Sie, wie der Großteil der Investoren, doch lieber echte ADA kaufen möchten.

Wie kann ich Cardano kaufen? Anleitungen für den ADA-Einkauf

Schritt für Schritt: Echte Cardano einkaufen

Schritt 1: Kontoeröffnung bei eToro

Erstellen Sie ein Konto bei eToro. Über diesen Link oder den nachfolgenden Button gelangen Sie zu der Plattform.

  •  
Testsieger

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Geben Sie anschließend Ihre Daten ein und eröffnen ein Konto bei der Handelsplattform. 

Anschließend führen Sie den Prozess der Identitätsüberprüfung durch. Dazu schicken Sie eine Kopie Ihres Ausweises und andere, notwendige Dokumente an eToro.

Diese Identitätsverifizierung ist aufgrund europäischer Gesetze notwendig.

Schritt 2: Einzahlung von Euro-Guthaben

Zahlen Sie (per PayPal, Überweisung, Kreditkarte oder einer anderen Option) Geld auf Ihr Konto ein.

Über den blauen Button „Geld einzahlen“ in Ihrem Menü (auf der linken Seite) gelangen Sie zur oberen Ansicht.

Wählen Sie den gewünschten Betrag zur Einzahlung aus und wählen Sie aus den Zahlungsmethoden:

  • Kredit-/Debitkarte
  • PayPal
  • Sofort
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Banküberweisung
  • Neteller

Und sobald die Einzahlung abgeschlossen ist, können Sie die Kryptowährung Cardano kaufen.

Schritt 3: Echte Cardano (ADA) kaufen

Suchen Sie in der Suchleiste nach Cardano. Alternativ gelangen Sie über „Märkte“ > „Kryptowährungen“ zur Kaufübersicht von Cardano.

Cardano ADA kaufen - eToro

Klicken Sie auf „Traden“ bzw „Kaufen“. Folgende Übersicht erscheint nun für neue Kunden von eToro, die Ihren ersten Cardano-Kauf tätigen.

Echte Kryptowährungen eToro

Dieser Hinweis zeigt, dass Sie echte Cardano (ADA) bei dem Broker erwerben. Außerdem zeigt der Hinweis an, dass die BaFin die eToro Deutschland GmbH beaufsichtigt.

Für den Einkauf von ADA müssen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren und dem Hinweis zustimmen. Lesen Sie diesen sorgfältig durch, bevor Sie zum nächsten Schritt übergehen.

Anschließend gelangen Sie zur Kaufübersicht von Cardano bei eToro. Bei einem Hebel x1 kaufen Sie die zugrunde liegende Anlage.

Sie können einen Stop-Loss setzen und einen Take-Profit, d.h. eine automatische Verlust- oder Gewinngrenze. Ob Sie diese setzen, bleibt Ihnen überlassen. Sie können diese Optionen jederzeit ausschalten.

eToro Cardano kaufen

Außerdem können Sie auswählen, ob Sie einen Trade setzen – d.h. der Kauf von Cardano (ADA) zum jetzigen Marktpreis – oder, ob Sie einen Auftrag setzen – d.h. der Kauf von ADA zu einem bestimmten Kurswert.

Sobald Sie den Trade mit einem x1-Hebel eröffnen, sind Sie Besitzer von echten Cardano (ADA).

Schritt 4 (optional): ADA verkaufen

Um Cardano wieder zu verkaufen, navigieren Sie zuerst zu Ihrem Portfolio. Auf der rechten Seite Ihrer Cardano-Order sehen Sie ein Zahnrad, auf das Sie klicken.

Wählen Sie „Schließen“ aus und in der folgenden Übersicht, um Ihre Cardano (ADA) wieder zu verkaufen.

Cardano CFD handeln: Eine Anleitung

Schritt 1: Konto bei Plus500 eröffnen

Gehen Sie auf die Webseite von Plus500 und erstellen Sie ein Konto.

Plus500
Sicherheit 99%
Benutzerfreundlichkeit 96%
Gebühren 93%
Auswahl Krypto-CFDs 90%
Gelistete Kryptowährungen
Bitcoin
Ripple
Ethereum kaufen
Litecoin kaufen
Bitcoin Cash kaufen
NEO kaufen
Cardano kaufen
EOS kaufen
Stellar XLM kaufen
TRON kaufen
IOTA MIOTA kaufen
XMR Monero
Einzahlung
PayPal
Visa
Mastercard
Klarna / SOFORT
SEPA

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Dazu geben Sie Ihre persönlichen Daten (wie z. B. Name, Adresse und Email) an und bestätigen diese in einem zweiten Schritt.

Schritt 2: Geld beim Broker einzahlen

Anschließend zahlen Sie Geld ein. Dies können Sie per PayPal, Visa, mastercard, Klarna und vielen weiteren Optionen tun.

Zuvor müssen Sie jedoch Ihre persönlichen Daten verifizieren. Wie bei eToro müssen Sie auch hier aufgrund von europäischen Gesetzen Ihr Konto bestätigen. Folgen Sie dafür den Aufforderungen und reichen Sie notwendige Dokumente ein.

Dabei wird gleich Ihr Investitionswissen getestet. Plus500 muss prüfen, inwieweit Sie sich für den CFD-Handel auf der Plattform eignen und gibt Ihnen daraufhin eine entsprechende Empfehlung.

Für Anfänger empfiehlt sich natürlich immer das Demokonto des Anbieters.

Sobald Ihre Legitimation abgeschlossen ist, können Sie Geld bei Plus500 einzahlen. Sie können folgende Zahlungsmethoden nutzen:

  • Kredit-/Debitkarte
  • PayPal
  • GiroPay
  • Klarna und
  • Banküberweisung

Schritt 3: Cardano CFD handeln

Um Cardano mit Hebeln zu handeln, wählen Sie die Kategorie „Krypto“ und Cardano aus. Sie sehen verschiedene Informationen zur Währung wie z. B. Preisdiagramme und mehr. Eröffnen Sie eine CFD-Kaufposition, indem Sie auf „Kaufen“ klicken und den von Ihnen gewünschten Wert eingeben.

Cardano ADA CFD handeln - Plus500

Erneuter Hinweis: Anfänger sollten beim CFD-Handel lieber erst das Demokonto nutzen, bevor Sie Ihr Kapital in Gefahr bringen!

Schritt 4 (optional): ADA CFD-Trade schließen

Sie können auch eine Stop-Position eingeben, um den Trade automatisch schließen zu lassen, sobald Sie einen bestimmten Gewinn (oder Verlust) erreicht haben. Ansonsten können Sie dies auch manuell tun, indem Sie auf „Schließen“ klicken.

Der Kurs von Cardano

Wann war das Allzeithoch von Cardano?

Das Allzeithoch (All Time High) von Cardano betrug 1,33 US-Dollar. Diesen Preis erreichte Cardano Anfang am vierten Januar 2018. Zu dieser Zeit befand sich die Krypto-Welt in einem großen Bull Run und zahlreiche Währungen gewannen dramatisch an Wert – und so eben auch ADA. Wie bei all den anderen Coins verlor auch Cardano in den darauffolgenden Monaten an Wert. Doch in letzter Zeit scheint sich der Wert von Cardano erholt zu haben bzw. gestiegen zu sein. Es ist also spannend zu sehen, wie sich das Projekt Cardano sowie der Preis in Zukunft entwickeln wird. Eines es sicher: Es stehen interessante Zeiten bevor!

Das Potential von ADA: Wie hoch kann der Coin steigen?

Stand 08.12.2020 liegt der Preis für einen ADA bei rund 0,12€. Obwohl ADA von seinem Tiefpunkt am 13. März 2020 – mitten im sogenannten „Corona-Crash“ fast aller Wertanlagen – von 0,016€ sich fast um das Achtfache gesteigert hat, bietet der Kurs durchaus noch viel Potential für die Zukunft.

Das Allzeithoch, d.h. der jemals höchstgemessene Marktpreis, erreichte Cardano am 4. Januar 2018 zum Ende der Spekulationsblase fast aller Kryptowährungen bei rund 1,10€ pro Coin. Sollte ADA in Zukunft jemals wieder dieses Allzeithoch erreichen, so müsste sich der Coin ab heute mehr als verneunfachen! Aus einem Investment von 1000€ könnten so dementsprechend bei einem Verkauf am ehemaligen Hoch rund 9000€ werden – ein stattlicher Gewinn, welcher so mit größeren Coins wie Bitcoin oder Ethereum in kürzeren Zeiträumen von wenigen Jahren eher unwahrscheinlich erscheint. Schließlich hat Bitcoin am 1. Dezember 2020 – wenn auch nur für wenige Stunden – sein Allzeithoch in US-Dollar durchbrochen.

Aber natürlich kann ADA sogar über sein Hoch von Anfang 2018 steigen. Welche Faktoren dabei eine wichtige Rolle spielen, werden wir im nächsten Abschnitt näher beleuchten.

Angesichts der immer stärker werdenden Konkurrenz Cardanos gegenüber der aktuell stark dominierenden und vorherrschenden Smart-Contract-Plattform Ethereum, ließe sich als Gedankenexperiment berechnen, wie hoch ADA steigen müsste, falls Cardano dieselbe Marktkapitalisierung wie heute Ethereum erreicht. Bei der Marktkapitalisierung handelt es sich um das Produkt aus Preis und umlaufender Menge eines Vermögenswertes, hier der Kryptowährung ADA. Sie misst dementsprechend sozusagen die „Größe“ der Währung und gilt somit als wichtiger Indikator für die Relevanz eines Coins.

Stand heute besitzt ADA eine Marktkapitalisierung von ca. 3,75 Milliarden €, Ethereum hingegen von rund 54 Milliarden €. Teilen wir also 54 Milliarden durch 3,75 Milliarden € erhalten wir 14,4. Bliebe der Preis von Ethereum also konstant, müsste sich ADA folglich im Preis mehr als 14-fachen, um die heutige Marktkapitalisierung von Ethereum zu erreichen. Im Vergleich zu Bitcoin würde es sich der obigen Rechnung entsprechend sogar um einen Anstieg des 76-fachen handeln.

Allerdings bleiben solche Berechnungen Gedankenspiele und sind von vielerlei Faktoren abhängig und niemals eine Garantie für sichere Gewinne. Bedenken Sie dabei auch, dass höhere potenzielle Gewinne meist auch mit höheren potenziellen Verlusten einhergehen. So hat sich ADA gegenüber anderen Kryptowährungen noch lange nicht durchgesetzt und auch ein Rückgang zu den alten Tiefständen von März dieses Jahres scheint zwar nicht angesichts des boomenden Kryptomarktes nicht sehr wahrscheinlich, ist aber niemals auszuschließen.

Dennoch bietet ADA sicherlich hohes Gewinnpotential und kann somit als Anreiz dienen, sich genauer mit Cardano zu beschäftigen, um ein Investment abzuwägen.

  •  
Testsieger

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Faktoren beeinflussen die Cardano Prognose

Wie bereits angesprochen gibt es unterschiedlichste Faktoren, die eine Prognose für den Preis von Cardanos Coin ADA beeinflussen und somit eine genaue Prognose erschweren.
Dabei kann grob zwischen inneren und äußeren Faktoren unterschieden werden: Innere Faktoren meinen hierbei alle Umstände, die Cardano selbst beeinflussen kann, wie die Schnelligkeit und Korrektheit der Programmierungsentwicklung.

Mit äußeren Faktoren sind alle Umstände gemeint, welche nur indirekt mit Cardano zu tun haben, den Preis aber dennoch erheblich beeinflussen können – wie z.B ein allgemein steigender Kryptomarkt oder auch die Notenbankpolitik.

Werfen wir nun aber einen genaueren Blick auf die inneren Faktoren. Cardanos Entwicklung gliedert sich in 5 Phasen:

Die ersten beiden waren „Byron“ und „Shelley“, welche bereits größtenteils erreicht sind und vollständige Dezentralisierung der Blockchain brachten. Aktuell arbeitet das Cardano-Team, bestehend aus der Softwarefirma IOHK, der Cardano Stiftung und dem Business-Arm Emurgo, mit Hochdruck am nächsten Meilenstein „Goguen“, mit welchem Cardano die Fähigkeit für sogenannte Smart-Contracts erhalten wird – dabei handelt es sich um den Programmcode, der überhaupt erst die allermeisten Anwendungen einer Blockchain, wie z.B Tokenisierung oder „Decentralized Finance“, ermöglicht. Mit diesem Update würde Cardano nicht nur vollauf mit Ethereum anschließen, sondern wäre in vielerlei technischer Hinsicht sogar deutlich leistungsfähiger und attraktiver für Unternehmen und Entwickler.

Es wird erwartet, dass Goguen größtenteils im ersten Quartal 2021 fertiggestellt sein wird; Dies bleibt allerdings noch abzuwarten, da Cardano in der Vergangenheit in der Krypto-Szene bekannt für seine Verzögerungen war. Kann das Team seine Erwartungen aber erfüllen, ist es wahrscheinlich, dass viele Krypto-Enthusiasten wieder an Cardanos Vision eines neuen globalen Finanzsystems auf Blockchain-Basis glauben werden. Dies könnte sich dann natürlich positiv im Preis bemerkbar machen.

Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Faktoren: z. B. mögliche Ankündigungen von Partnerschaften oder dem Vorankommen an „Basho“ – dem Projekt, das vollständige Skalierbarkeit von Cardanos Blockchain bringen soll.

Einen mindestens genauso großen Anteil an der zukünftigen Preisentwicklung von ADA haben äußere Faktoren. Dazu zählen:

Ethereum 2.0

Ethereum ist der wohl größte Konkurrent von Cardano. Trotz vieler Verzögerungen ist auch Ethereum auf einem guten Weg zu seinem wichtigsten Update: Ethereum 2.0 setzt ähnlich wie Cardano auf ein Proof-Of-Stake Modell, welches mehr Skalierbarkeit und Flexibilität bringen soll. Im zweiten Halbjahr 2021 soll die Umstellung größtenteils komplettiert sein. Diese würde Ethereum wieder deutlich kompetitiver gegenüber Cardanos geplantem Goguen-Update machen.

Auf der anderen Seite könnten weitere Probleme mit Ethereum 2.0 den Kurs von ADA weiter stärken. Dennoch ist der Kryptomarkt kein Nullsummenspiel, bei dem nur wenige Coins gewinnen können; es ist auch denkbar, dass sich beide Plattformen in ihren jeweiligen Nischen durchsetzen. Auf jeden Fall sollten Investoren in ADA den Stand konkurrierender Coins verfolgen, um eigene Prognosen ggf. zu revidieren.

Bitcoin-Kurs

In der Vergangenheit war stets folgendes Muster im Kryptomarkt zu beobachten: Steigt der Kurs des Bitcoins an, so gehen meistens auch die Preise aller anderen Coins nach oben; umgekehrt passiert das gleiche. Dies liegt daran, dass der Bitcoin immer noch so etwas wie die Leitwährung des gesamten Kryptomarktes ist. Erlebt Bitcoin wieder einen großen Boom wie 2017, ist es wahrscheinlich, dass auch ADA steigen wird. Der Bitcoin-Kurs wiederrum wird genauso von verschiedenen Faktoren der Weltwirtschaft beeinflusst.

Globale Politik der Notenbanken

Darunter u.a. die Frage, wie die Zentralbanken – allen voran die US-amerikanische FED und die europäische EZB – auf die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise reagieren werden.

Bislang wurden Rekord-Summen an frisch-gedrucktem Geld ausgegeben, um die Schäden von Lockdowns zu vermindern.

Wenn weiterhin immense Summen an Geld gedruckt werden, könnte dies den Auftrieb aller Vermögenswerte, wie Aktien, Gold, Immobilien und auch von Bitcoin und Cardano weiter befeuern. Bekanntlich steigen in einer Inflation die allermeisten Sachwerte, zu denen auch Kryptowährungen gezählt werden, da der Wert der vergleichenden Währung, wie der Euro oder der US-Dollar, an Kaufkraft verliert. Vermutlich ist es kein Zufall, dass Bitcoin und Cardano seit Beginn der Corona-Krise im März 2020 stark gestiegen sind. Schließlich kann Cardano nicht kurzerhand entscheidend mehr ADA in das System zu geben, was zu einer Verringerung des Preises je ADA führen würde. Hier zeigt sich auch der Vorteil einer stabilen Geldpolitik bei Kryptowährungen, die den Wert der Währung nicht von einer Institution – wie der FED oder EZB – abhängig macht.
Wer somit den Preis von ADA für die kommenden Monate und Jahre prognostizieren will, sollte also auch immer ein Auge auf das globale Weltgeschehen haben.

Zusammenfassend gibt es also unzählige Faktoren, die den Preis von Cardano in Zukunft beeinflussen könnten, wodurch eine genaue Prognose zwar sehr schwierig ist, sich ein allgemeiner Trend des Preises durch Recherche von internen Entwicklungen und dem aktuellen Weltgeschehen aber dennoch oft zeigen kann.

Cardano (ADA) Wallet: Die sichersten Wallets für die Kryptowährung

Was bei allen anderen Kryptowährungen gilt, das stimmt auch in Bezug auf Cardano: Am sichersten sind die Coins in einer Hardware-Wallet. Die zwei bekanntesten Wallets dieser Art sind Trezor und Ledger. Es empfiehlt sich für alle Menschen, die höhere Summen in ADA oder anderen Kryptowährungen haben, diese auf eine dieser beiden Wallets einzuzahlen. Dies ist wohl mit die sicherste Option, um Kryptowährungen sicher zu verwahren.

TREZOR MODEL T
Trezor - Model T
173 €
UVP
TREZOR MODEL ONE
Trezor - Model One
57 €
UVP
LEDGER NANO X
Ledger - Nano X
119 €
UVP

Achtung: Datenpanne bei Ledger

Trezor

Bei Hardware-Wallets muss jede Transaktion erst signiert werden, bevor sie freigegeben werden kann. Dazu wird die Wallet per USB mit einem Computer verbunden. Somit haben Sie viel mehr Kontrolle über Ihre Coins, die also vor Angriffen besser geschützt sind. Trezor ist eine äußerst beliebte Hardware-Wallet, die bereits seit mehreren Jahren das Vertrauen ihrer Kunden genießt.

Ledger

Ein französisches Unternehmen steht hinter Ledger, das seit 2014 den Sicherheitsstandard in der Welt der Kryptowährungen erhöht hat. Der Ledger Nano S ist ein absoluter Branchen-Klassiker: Sicher, einfach zu benutzen und für zahlreiche Kryptowährungen verfügbar.

Leider wurde Ledger Opfer einer Datenpanne und das Datenleck hat Daten von 270.000 Kunden öffentlich  gemacht. Die Coins sollten sicher sein, jedoch wurden sensible Daten preisgegeben. Womöglich ist Trezor die sicherere Alternative.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Was ist Cardano (ADA)?

Cardano ist eine Kryptowährung, die versucht, drei große Probleme anderer Coins (wie z. B. von Bitcoin) zu lösen: Skalierbarkeit – welche für eine Massenadoption notwendig ist –; Interoperabilität mit anderen Blockchains sowie dem Finanzsystem; und zuletzt Nachhaltigkeit. Schließlich muss langfristig eine dezentrale Finanzierungsmethode für Innovationen entstehen. Cardano wurde im Jahre 2017 ins Leben gerufen. Hinter dem Gedanken und dem Konzept von Cardano steht Charles Hoskinson, ein wichtiges Gesicht in der Welt der Kryptowährungen. Cardano kann auf den meisten Börsen gekauft werden und zählt zu den vielversprechendsten Projekten im Krypto-Space.

Wie funktioniert Cardano?

Im Gegensatz zu Bitcoin oder Ethereum benutzt Cardano keinen Proof-of-Work- Mining-Algorithmus, bei welchem viele unterschiedliche Miner stromintensive Berechnungen durchführen müssen, um einen neuen Block in der Blockchain zu kreieren. Stattdessen verwendet Cardano das „Ouroboros“-Protokoll – und setzt dabei auf „Proof of Stake“ als Konsensusmechanismus. Dabei haben sogenannte Stake Pools die Aufgabe Blöcke zu kreieren und werden dafür in ADA belohnt. Wichtig ist hierbei, dass jeder einen solchen Pool starten darf. Aktuell gibt es rund 1000 solcher Stake Pools. Für den durchschnittlichen Investor in Cardano ist es aber oft wirtschaftlich lukrativer seine Coins an einen Pool zu delegieren – d.h. diese dem Pool zur Verfügung zu stellen, ohne dabei jemals den Besitz und die Kontrolle über die eigenen Coins zu verlieren –und ohne weiteren Aufwand bis zu 6% p.a auf seine delegierten ADA zu bekommen.

Wie hoch kann Cardano steigen?

Als allererstes muss gesagt werden, dass es – vor allem in der Welt der Kryptowährungen – unmöglich ist, solche Fragen mit Sicherheit beantworten zu können. Der Wert einer Kryptowährung kann innerhalb weniger Tage explodieren und exponentiell steigen, andererseits aber auch sehr schnell sinken. Dies hängt u. a. auch von den oben genannten Faktoren ab. Es ist also so gut wie unmöglich, eine zuverlässige Prognose abzugeben. Wer Vertrauen in die Währung und das Team hat, wird aber mit einem starken Anstieg des Wertes von Cardano rechnen.

Sollte ich Cardano kaufen oder nicht?

Dies ist eine Frage, auf die jeder seine eigene Antwort finden muss. Schließlich geht es ja auch um das eigene Geld. Es ist also wichtig und unerlässlich, selber genügend Recherche zu betrieben und so zu verstehen, ob sich eine Investition in Cardano lohnt oder nicht. Aufgrund der einzigartigen Mission und Technologie von Cardano scheint eine rosige Zukunft für die Kryptowährung aber nicht unwahrscheinlich. Wer Vertrauen in das Konzept und das Team von Cardano hat, sollte seiner Intuition trauen und Cardano kaufen. Generell gilt bei Investitionen in Kryptowährungen (und überhaupt bei Investitionen) folgende Regel: „Investiere nur so viel, wie Du auch verlieren kannst.“

Mit welchen Zahlungsmethoden kann ich Cardano einkaufen?

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, Cardano zu kaufen, stellt sich die Frage: Wie? Mit welchen Zahlungsmöglichkeiten kann ich einen Kauf von Cardano durchführen? Die Antwort auf diese Frage hängt ganz davon ab, auf welcher Börse man die Transaktion durchführen möchte. So bietet eToro z. B. folgende Methoden zur Zahlung: PayPal, Kreditkarten, Überweisung und weitere. Auch andere Börsen wie z. B. Binance bieten diese Zahlungsmöglichkeiten. Ansonsten können Sie auch andere Kryptowährungen, die Sie bereits besitzen, in Cardano umwandeln. Dies ist auf verschiedenen Krypto-Börsen möglich.

Kann ich Cardano (ADA) in Deutschland, Österreich und in der Schweiz einkaufen?

Kurze Antwort: Ja! Etwas detailliertere Antwort: Ja, und zwar auf folgenden Börsen und Plattformen: eToro, Kraken, Binance, Bitfinex, CoinFalcon, ChangeNOW, CEX.IO, Kriptomat, Anycoin, Coinmerce, Bit2Me und BTCBIT.NET. Dabei sind die jeweiligen Regelungen der verschiedenen Börsen zu beachten, die von Land zu Land eventuell abweichen können. Vor allem eToro, Kraken und Binance sind drei wohlbekannte Namen in der Krypto-Welt. Sie zählen zu den weltweit größten Börsen für Kryptowährungen und überzeugen durch unkomplizierte Prozesse, eine anfängerfreundlichen Benutzeroberfläche und einen guten Kundenservice. Es gibt also genügend seriöse und sichere Wege, um in Deutschland, Österreich und in der Schweiz Cardano zu kaufen. Auf fast allen dieser Plattformen können Sie per Überweisung Geld einzahlen, um damit Cardano zu kaufen.

Quellen:

BitcoinBasis, Cardano kaufen 
BaFin, BaFin beschränkt CFD – Handel
Offizielle Website, Cardano.org
Roadmap, Roadmap.cardano.org
Coinmarketcap.com, Cardano Kurs
Businessinsider, Kommt jetzt die große Inflation?